SPD vor Ort



Logo


Facebook

Aktuelles

Entlastung, Wertschätz...

In Marzahn-Hellersdorf, einem der kinderreichsten Bezirke Berlins, operiert das Jugen...

Verkehrslage in Berlins...

Begrüßenswert ist, wenn auch andere Fraktionen der BVV erkennen, welcher Stellenwer...

Marzahn-Hellersdorf sol...

Die öffentliche Hand hat, neben den Eltern und der Familie, eine ganz besondere Verp...

Newsletter Juni 2019

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, der Sommer ist da! Unser Bezirk kommt langsam ...

Links

Kommentar zum Antrag der SPD-Fraktion in der BVV am 18.10.2018 „Kindertagesförderungsgesetz in MaHe umsetzen…“ DS 1108/VIII

Datum: 1. November 2018 | Kategorie: Aktuelles

Seit Jahren alarmieren die Ergebnisse der Einschulungsuntersuchungen die LehrerInnen, SozialpädagogInnen, KitaerzieherInnen und Bildungspolitiker in unserem Bezirk. Besonders die Sprachtests und Motorikübungen zeigen, dass unsere Kleinen in ihrem Lebensumfeld nicht genug gefördert und gefordert werden. Bei mehr als der Hälfte der Kinder wurde ein schulischer Förderbedarf festgestellt. Und das erst kurz vor der Einschulung.

Deshalb fordert die SPD-Fraktion das Bezirksamt auf, die im Kitafördergesetz §9 Abs. 2 festgeschriebene verpflichtende Untersuchung von 3-4 Jährigen ab dem Jahr 2019 alljährlich und flächendeckend in den Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen umzusetzen. Die in regelmäßigen Abständen vorgeschriebenen Untersuchungen durch den Kinderarzt reichen nicht aus, um den schulischen Förderbedarf festzustellen und zu beschreiben.

Mit den Ergebnissen hätten pädagogische Fachkräfte bereits in den Kitas und Kindertagespflegestellen die Möglichkeit, Kinder und Eltern individuell zu beraten und zu begleiten.

Das Gesundheitsamt MaHe hat derzeit keinerlei Kapazitäten, die gesetzlich vorgeschriebene Gesundheitsvorsorgeuntersuchung umzusetzen. Die SPD fordert daher eine personelle Aufstockung in diesem Bereich.

Marlitt Köhnke