SPD vor Ort



Logo


Facebook

Aktuelles

Wir trauern um Ulrich B...

Wir, die Mitglieder der SPD-Fraktion Marzahn-Hellersdorf, trauern um unser jahrelange...

SPD-Fraktion fordert Kl...

Pressemitteilung Berlin, 16.10.2019 – Mit Unverständnis nehmen wir zur Kenntnis, d...

SPD-Fraktion stärkt B...

Der Bürgerhaushalt im Stadtbezirk Marzahn-Hellersdorf liegt der SPD-Fraktion Marzahn...

SPD-Fraktion fragt das ...

Am 24. Oktober 2019 wird die SPD-Fraktion das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf in Form ...

Tagesreinigung an Schul...

Pressemitteilung: Berlin, 09.10.2019 – Mit Bedauern stellen wir fest, dass das ...

Links

Müllkippe Marzahn?! SPD-Fraktion Marzahn-Hellersdorf fordert Maßnahmen gegen die Verschmutzung der Wasseranlage Springpfuhl

Pressemitteilung, 13. August 2019

Die SPD-Fraktion Marzahn-Hellersdorf fordert unverzügliche Maßnahmen zur Rettung von Flora und Fauna des Marzahner Springpfuhls. In einem Antrag zur Sitzung der Bezirks-verordnetenversammlung am 22. August wird das Bezirksamt aufgefordert, sich gegen die zunehmende Verwahrlosung der Gewässeranlage zu wenden und sofortige Maßnahmen einzuleiten. Hierzu gehören unter anderem die Prüfung und Reinigung der Gewässer, die Beseitigung von Unrat, die Reinigung und Entmüllung der Uferanlagen und Gebüsche, der Rückschnitt der Pflanzen, die Re-Installation von Bänken und Mülleimer sowie eine Prüfung des Amphitheaters zur kulturellen Nutzung.

Der Springpfuhl gehört zum Springpfuhl-Park in der Bezirksregion Marzahn Süd. Die Parkanlage fungiert für Fußgänger/-innen als Verbindungslinie zwischen der Papageiensiedlung am S-Bahnhof Poelchaustraße und dem Helene-Weigel-Platz Kiez. Für die Anwohner/-innen ist der Springpfuhlpark eine wichtige Grünanlage zur Erholung. Die BVV Marzahn-Hellersdorf hat sich das letzte Mal in den Jahren 2014 und 2015 mit dem natürlichen Gewässer auseinandergesetzt.


Grundsätzlich ist die Wasseranlage an Einmaligkeit kaum zu überbieten: Wasservögel, Frösche, Seerosen, Schilf und weiteres Grün, direkt vor der Haustür. Sowohl die Natur als auch der Mensch profitieren von der Wasseranlage inmitten in der Hochhaussiedlung Marzahns. Theoretisch steht die Wasseranlage exemplarisch für die Kernaussage von Marzahn-Hellersdorf: „Berlins beste Aussichten.“

Hierzu die Fraktionsvorsitzende Jennifer Hübner: „Die aktuelle Situation vor Ort, insbesondere die der südlichen Wasseranlage ist katastrophal und beschreibt ein anderes Bild: vermüllte Ufer und Büsche, Flaschen, Plastik und weiterer Unrat (wie Fahrräder) befinden sich im Wasser, überall tummeln sich Ratten. Mit unserem Antrag soll zuerst die Ursprünglichkeit der Anlage für Flora und Fauna wieder hergestellt werden und dadurch auch zu mehr Lebensqualität der Anwohnerinnen und Anwohner beitragen.“