SPD vor Ort



Logo


Facebook

Aktuelles

Saubere Sache: Reinigun...

Zwei Oberschulen und drei Grundschulen wurden auserkoren Es soll wieder sehr viel sau...

Weil es um unsere Kinde...

Spielplätze im Bezirk sind ein knappes Gut – und bei genauerem Hinsehen nicht selt...

Wie steht es um die Sic...

Wie kann man sich erklären, dass man im Bezirksamt erst jetzt auf die Sicherheitsbed...

Was wird aus dem „TaP...

SPD will Einwohnerversammlung zum Thema "Zukunft des Theaters am Park" in Biesdorf....

Links

Neues Konzept zur Finanzierung der Stadtteilzentren wird Kieze stärken

Neues Konzept zur Finanzierung der Stadtteilzentren wird Kieze stärken

Datum: 13. März 2019 | Kategorie: Aktuelles, Ausschuss für Soziales und Stadtteilarbeit

gemeinsame Pressemitteilung der SPD Marzahn-Hellersdorf und SPD-Fraktion Marzahn-Hellersdorf

Im Sozialausschuss der BVV Marzahn-Hellersdorf hat das Bezirksamt erstmals ein neues Konzept zur Finanzierung der Stadtteilzentren im Bezirk vorgestellt. Durch eine Basisfinanzierung sollen diese besser auszustatten werden als bisher. Dabei soll dies nach Kriterien gestaffelt werden und würde in der kleinsten Stufe eine jährliche Finanzierung von mindestens 85.000 EUR bedeuten. Zusätzlich wird es Aufgabenpakete geben, durch die weitere Gelder akquiriert werden können.

Iris Spranger, Kreisvorsitzende und MdA, sagt dazu: „Ich habe seit langem im Land dafür gekämpft. Dass der Bezirk nun durch ein neues Konzept zur besseren Finanzierung aller Stadtteilzentren im Bezirk hier eine Vorreiterrolle einnimmt, unterstütze ich sehr. Denn für die äußerst wichtige und wertvolle Aufgabe zur Entwicklung eines attraktiven Gemeinschaftslebens der Bewohnerinnen und Bewohner in den einzelnen Kiezen, müssen grade kleinere Stadtteilzentren deutlich besser ausgestattet werden. Der Bezirk hat durch das neue Konzept nun einen wichtigen Schritt getan, damit die Arbeit in den Stadtteilen nicht nur gesichert, sondern vor allem deutlich besser honoriert wird und schafft somit zusätzliche Arbeitsplätze, damit diese Arbeit auch weiter verstärkt werden kann.“

Paul Kneffel, SPD-Fraktionsvorsitzender in BVV Marzahn-Hellersdorf erklärt: „Dieses Konzept wird das Zusammenleben der Menschen in den Kiezen unseres Bezirkes stärken. Die dafür zusätzlich notwendigen Mittel im Bezirkshaushalt werden sich auf rund 200.000 EUR belaufen. Jeder Cent, der in die Stärkung der Kieze und der Beratung und Unterstützung der Nachbarschaften geht, ist gut eingesetztes Geld, daher werden wir dies selbstverständlich unterstützen und uns für die Bereitstellung der Mittel einsetzen.“

Dmitri Geidel, stellv. Fraktionsvorsitzender und Mitglied im Sozialausschuss ergänzt: „Besonders für die kleineren Stadtteilzentren würde dies eine deutlich bessere Finanzierung bedeuten und sichert somit über den ganzen Bezirk eine flächendeckend gute Versorgung der Angebote im gesamten Bezirk.“ V.i.S.d.P: Iris Spranger (Kreisvorsitzende) 030 99401015 und Paul Kneffel (Fraktionsvorsitzender) 030 902935823