SPD vor Ort



Logo


Facebook

Aktuelles

Wir trauern um Ulrich B...

Wir, die Mitglieder der SPD-Fraktion Marzahn-Hellersdorf, trauern um unser jahrelange...

Das Wohl der Jüngsten ...

Wochenlang ohne Schule, Kita und Spielplatz, keine Besuche im Jugendklub oder bei den...

Aufarbeitung der Folgen...

Berlin, 28.05.2020 - Zu Beginn der parlamentarischen Aufarbeitung der Corona-Pandemie...

SPD-Fraktion möchte Ma...

Berlin, 29.05.2020 – Marzahn-Hellersdorf soll zu einer kinderfreundlichen Kommune w...

SPD-Fraktion unterstüt...

Berlin, 28.05.2020 – Mieter/-innen, Beschäftigte und Kleingewerbe des Bezirks Marz...

Links

Newsletter April 2020

Datum: 5. Mai 2020 | Kategorie: Aktuelles, Newsletter

Liebe Marzahn-Hellersdorferinnen,
liebe Marzahn-Hellersdorfer,

sehr gerne stellen wir Ihnen auch im April 2020 die aktuellen Aktivitäten der SPD-Fraktion Marzahn-Hellersdorf vor.

Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie, konnten die Gremien der Bezirksverordnetenversammlung Marzahn-Hellersdorf nicht tagen.

Die SPD-Fraktion hat dennoch Ihre Anliegen auf die Agenda der Bezirkspolitik gesetzt.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Liebsten beste Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre SPD-Fraktion

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Erlass der Hortgebühren

Die SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung begrüßt die Entscheidung der Senatsverwaltung für Bildung, den Eltern ab April die Gebühren für die Hortbetreuung rückwirkend zu erlassen und vorerst ab Mai keine mehr zu erheben. In einer Pressemitteilung hebt die Fraktion hervor, dass gerade Familien besonders von den Auswirkungen der Corona-Krise betroffen seien. Auch einige Kita-Träger hätten sich inzwischen entschlossen, auf die Beiträge für das Essen und zusätzliche Leistungen, die ohnehin momentan nicht erbracht werden, freiwillig zu verzichten. Zuletzt habe sich auch der landeseigene Kita-Betrieb Nordost dafür ausgesprochen.

Artikel in der Berliner Woche:  https://www.berliner-woche.de/marzahn-hellersdorf/c-soziales/hortgebuehren-erlassen_a263560

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Mehr Geld für Kinder- und Jugendeinrichtungen

Die SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung fordert in Corona-Zeiten mehr Unterstützung durch das Land für die Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit. In einer Pressemitteilung schließt sie sich Forderungen der Landesarbeitsgemeinschaft Offene Kinder- und Jugendarbeit an. Unter anderem sollen die Möglichkeiten zur Arbeit mit digitalen Medien verbessert werden. Außerdem sollen Einnahmeausfälle durch die Corona-Pandemie finanziell abgefedert und Mittel bereitgestellt werden, Kurzarbeit in den Einrichtungen abzuwenden.

Artikel in der Berliner Woche: https://www.berliner-woche.de/marzahn-hellersdorf/c-soziales/geld-fuer-einrichtungen-der-kinder-und-jugendarbeit_a262666

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Erfolgreicher Antrag der SPD-Fraktion: Zwei Kunstautomaten werden in Marzahn-Hellersdorf aufgestellt

Ende letzten Jahres hatte die Standortsuche für die Kunstautomaten begonnen. Bürgerinnen und Bürger konnten sich mit Vorschlägen an die Betreiber Kunstautomaten „kunsttick“ wenden. Bereits 11 dieser Automaten werden im gesamten Stadtgebiet Berlins betrieben. Hinzu kommen jetzt je einen Automaten an der Mark Twain Bibliothek und am Kulturhochhaus Marzahn. Für einen geringen Geldbetrag können dem Automaten kleine Kunstobjekte oder touristische Andenken entnommen werden.

„Aktuell leidet die Kulturlandschaft sehr unter den beschränkenden Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Die Aufstellung der Kunstautomaten zeigt, dass der Bezirk über eine attraktive und vielfältige Kulturlandschaft verfügt, die nach der Corona-Pandemie die kulturpolitische Unterstützung aller Fraktionen braucht,“ so Jennifer Hübner, Fraktionsvorsitzende der SPD-Fraktion.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Neubau eines Gymnasiums in Hellersdorf/Kaulsdorf

Mit dem Neubau soll im Oktober 2022 begonnen werden. Entstehen wird das Gebäude an der Erich-Kästner-Straße/Peter-Huchel-Straße. Es soll Platz für bis zu 840 Schülerinnen und Schüler bieten.

An der Planung des Projekts war auch der Bezirksstadtrat für Schule, Sport, Jugend und Familien, Gordon Lemm (SPD), beteiligt. So konnte zusätzlich zum Senatsvorhaben durchgesetzt werden, dass die neue Schule einen Schulgarten und eine Tribüne in der Sporthalle für den Vereinssport bekommt. Außerdem wird das neue Gebäude auch für eine Nutzung der Musikschule zur Verfügung stehen.

Für die Realisierung des Projekts hat der Senat 70 Millionen Euro bereitgestellt und die HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft als Bauherren eingesetzt.

„Dies ist eine großartige Nachricht für Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie Eltern im Bezirk. Wir sind besonders stolz auf unseren Stadtrat Gordon Lemm, der bei Planung nicht nur auf die Möglichkeit der Mehrfachnutzung durch Vereine und die Musikschule geachtet, sondern durch eine Dachbegrünung auch moderne Lösungen für einen ökologischen Ausgleich durchgesetzt hat.“ so Dmitri Geidel, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion und stellvertretender Vorsitzender im Jugendhilfeausschuss.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Themen der Corona-Pandemie

Die Bezirksverordnetenversammlung Marzahn-Hellersdorf bereitet derzeit die Wiederaufnahme Ihrer Arbeit vor. Die SPD-Fraktion erarbeitet dazu aktuelle Themenschwerpunkte.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich dazu eingeladen, sich mit Fragen, Wünschen oder Kritik an die SPD-Fraktion zu wenden.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Kontaktdaten:

Fraktion der SPD
in der BVV Marzahn-Hellersdorf
Helene-Weigel-Platz 8
12681 Berlin
Telefon: 030 / 90 293 – 58 23
Fax: 030 / 90 293 – 58 25
mail@spd-fraktion.net