SPD vor Ort



Logo


Facebook

Aktuelles

Wir trauern um Ulrich B...

Wir, die Mitglieder der SPD-Fraktion Marzahn-Hellersdorf, trauern um unser jahrelange...

Ein bisschen Hollywood ...

In unserem Wahlprogramm haben wir uns für das Projekt ausgesprochen. Nun setzt die S...

Ein Radweg für die Hei...

Bereits im vergangenen Jahr hatte sich die SPD-Fraktion wiederholt für einen Ausbau ...

SPD-Fraktion fordert Un...

Berlin, 15.01.2019 – Am Neujahrstag ist das beliebte Blockhaus als Anlaufstelle fü...

Barrierefreie Spielplä...

Der barrierefreie Spielplatz „Kiezpark Schönagelstraße“ ist ein voller Erfolg. ...

Links

Solidarität mit dem Blockhaus im Marzahner Norden

Datum: 7. Januar 2020 | Kategorie: Aktuelles, Aus der Presse, Jugendhilfeausschuss

Das Blockhaus als wichtige Anlaufstelle für Familien und Kinder im Norden unseres Bezirkes ist am Vormittag des Neujahrstages zum Teil abgebrannt. Diese Nachricht erschüttert uns. Wir als Fraktion haben in den letzten Jahren die tolle und wichtige Arbeit des Kulturhochhauses immer begleitet und unterstützt.

Aufgrund der zügigen Reaktion aufmerksamer Nachbarinnen und Nachbarn, konnte der Brand schnell durch die Feuerwehr gelöscht werden. Doch trotz umsichtiger Nachbarinnen und Nachbarn und dem beherzten Einsatz der Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr, ist dem Kulturhochhaus Marzahn durch den Brand ein immenser Schaden entstanden. Eine genaue Bezifferung des Schadens durch Gutachter steht noch aus. Als gesichert gilt jedoch, dass es wirtschaftlicher sein wird das Blockhaus komplett abzureißen und neu zu errichten.

Als gemeinnützige Kultureinrichtung ist das Kulturhochhaus Marzahn auch auf die Unterstützung der Bevölkerung angewiesen. Über die Spendenplattform Betterplace können Bürgerinnen und Bürger sich mit kleinen Spenden an der Finanzierung des Wiederaufbaus beteiligen. Doch nicht nur finanzielle Hilfe wird benötigt. Die Verantwortliche der Einrichtung, Marina Bikádi, verwies darauf, dass auch sachkundige Bürgerinnen und Bürger aus dem  Bereich der Schreinerei, Tischlerei, Bau und sonstigem Handwerk, gerne ihre Arbeitskraft beim Wiederaufbau des Blockhauses spenden können.