SPD vor Ort



Logo


Facebook

Aktuelles

Wir trauern um Ulrich B...

Wir, die Mitglieder der SPD-Fraktion Marzahn-Hellersdorf, trauern um unser jahrelange...

Das Wohl der Jüngsten ...

Wochenlang ohne Schule, Kita und Spielplatz, keine Besuche im Jugendklub oder bei den...

Aufarbeitung der Folgen...

Berlin, 28.05.2020 - Zu Beginn der parlamentarischen Aufarbeitung der Corona-Pandemie...

SPD-Fraktion möchte Ma...

Berlin, 29.05.2020 – Marzahn-Hellersdorf soll zu einer kinderfreundlichen Kommune w...

SPD-Fraktion unterstüt...

Berlin, 28.05.2020 – Mieter/-innen, Beschäftigte und Kleingewerbe des Bezirks Marz...

Links

SPD-Fraktion erzielt Erfolg zum Erhalt der wichtigen Erinnerungsarbeit des Bezirksmuseums Marzahn-Hellersdorf

Berlin, 14.05.2020 – Ein Antrag der SPD-Fraktion zur Anschaffung von Archivierungsschränken für das Bezirksmuseum Marzahn-Hellersdorf, hat im Hauptausschuss der BVV Konsens gefunden. Damit ist ein wichtiger Erfolg zum Erhalt der wichtigen und oft unterschätzten Erinnerungsarbeit in Marzahn-Hellersdorf, hier konkret im Bezirksmuseum, erzielt worden.

Aus dem Juryvotum des Bezirkskulturfonds (BKF) 2020 ging hervor, dass das Bezirksmuseum keine Mittel für die Anschaffung der Schränke erhalten hat. Damit geriet die Bewahrung wichtiger Dokumente und Artefakte der Erinnerungsarbeit in Gefahr. Durch den Einsatz der SPD-Fraktion konnte nun erreicht werden, dass einer Anschaffung der Schränke in geeigneter Qualität, über eine zentrale Kostenstelle des Bezirksamtes, zugestimmt wird. Final entschieden wird darüber in der BVV vom 28. Mai 2020.

„Das ist eine großartige Nachricht für das Bezirksmuseum Marzahn-Hellersdorf. Der Vorgang stellt jedoch auch insgesamt in Frage, wie Kultur in Marzahn-Hellersdorf finanziert wird. Der Erhalt unserer Kultureinrichtungen zählt zu den sogenannten freiwilligen Leistungen und unterliegt der kulturpolitischen Willensbekundung der BVV. Neben den fehlenden Archivierungsschränken, kann auch die zur langfristigen Einsparung laufender Stromausgaben notwendige LED-Umstellung der kommunalen Kultureinrichtungen derzeit nicht finanziert werden. Dass nun die Archivierungsschränke für das Bezirksmuseum angeschafft werden können, ist in Zeiten der Corona-Pandemie ein gutes Zeichen für die Kulturarbeit im Bezirk. Die ersten Rufe nach Einsparungen werden derzeit laut. Kommunalpolitiker/-innen müssen sich daher jetzt und in Zukunft besonders vehement an die Seite der Kulturschaffenden in Marzahn-Hellersdorf stellen,“ so Jennifer Hübner, Vorsitzende der SPD-Fraktion und Vorsitzende im Ausschuss für Kultur und Weiterbildung.