SPD vor Ort



Logo


Facebook

Aktuelles

Wir trauern um Ulrich B...

Wir, die Mitglieder der SPD-Fraktion Marzahn-Hellersdorf, trauern um unser jahrelange...

Kein Platz für Rassism...

Seit Beginn der Corona-Pandemie sehen wir, wie Parteien und Gruppen am rechten Rand, ...

Internationaler Tag geg...

Am 21. März 2020 fand der Internationale Tag gegen Rassismus statt. Aufgrund der Cor...

SPD-Fraktion ruft zur S...

SPD-Fraktion ruft zur Solidarität während der Corona-Pandemie auf Berlin, 23.03.202...

Hinweise und Umgang mit...

Wenn Sie als Bürger/-in Unterstützung benötigen, können Sie sich jederzeit an uns...

Links

SPD-Fraktion fordert Berichterstattung zu Ladestationen für E-Autos

Die SPD-Fraktion setzt sich seit langer Zeit dafür ein, dass Ladestationen für E-Autos im Bezirk flächendeckend zur Verfügung gestellt werden. Ein aktueller Antrag fordert das Bezirksamt auf, über die Zahl der bisher aufgestellten Ladestationen zu berichten.

Im August 2019 hat die BVV einen Antrag der SPD-Fraktion beschlossen, welcher die Aufstellung von mehr Ladestationen für E-Autos im öffentlichen Raum gefordert hatte. Außerdem sollte das Bezirksamt darauf hinwirken, dass beim Neubau von Wohnobjekten die Verfügbarkeit von Ladestationen mitgedacht wird.

Ein aktuelles Pilotprojekt des Reiner Lemoine Instituts sieht vor, dass in Steglitz-Zehlendorf und Marzahn-Hellersdorf über 500 neue Ladestationen aufgestellt werden. Das Projekt mit dem Namen „ElMobileBerlin“ soll Anreize für Bürgerinnen und Bürger schaffen, vermehrt auf Elektroautos umzusteigen. Neben den positiven Folgen für das Klima und die Umwelt, soll dadurch auch die Stadtluft Berlins nachhaltig verbessert werden.

Bisher ist nicht klar, wie viele neue Ladestationen im Bezirk Marzahn-Hellersdorf aufgestellt wurden. Außerdem ist unbekannt, wie und wo das Bezirksamt weitere Ladestationen plant. Ein aktueller Antrag der SPD-Fraktion fordert daher, dass das Bezirksamt zur Errichtung von Ladestationen, insbesondere an Straßenlaternen, Bericht erstattet.