SPD vor Ort



Logo


Facebook

Aktuelles

Stellenausschreibung f...

Die SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung Marzahn-Hellersdorf sucht ab so...

Wir trauern um Ulrich B...

Wir, die Mitglieder der SPD-Fraktion Marzahn-Hellersdorf, trauern um unser jahrelange...

Arbeitsfähigkeit des G...

Gesundheitsämter tragen in Deutschland eine große Verantwortung. Neben der Kontroll...

Stellungnahme zu einem ...

Am 14. Februar 2020 hat das Büro der SPD-Fraktion Marzahn-Hellersdorf ein Brief erre...

Kiezinfo zum Fliegenden...

Vielleicht haben Sie es schon aus den Medien gehört. In naher Zukunft wird es eine S...

Bezirksamt schläft bei...

Der SPD-Fraktion ist nicht entgangen, wo den Kausldorferinnen und Kausldorfern dieser...

Links

Zwei neue Grundschulen für Marzahn-Hellersdorf

Datum: 7. Januar 2020 | Kategorie: Aktuelles, Aus der Presse, Ausschuss für Schule

Zu Beginn des Jahres 2020 können sich Bürgerinnen und Bürger über gute Nachrichten aus dem Bereich Schule freuen. Der Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat den vierten Neubau einer Grundschule bestätigt bekommen. Damit werden dem Bezirk, dank des unermüdlichen Einsatzes unseres Bezirksstadtrates Gordon Lemm, in Zukunft weitere 900 Schulplätze zur Verfügung stehen.

Aus der Pressemitteilung des Bezirksamtes heißt es dazu:

„[…] Der Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat die Bestätigung für Bedarf und Standorte von zwei zusätzlichen Grundschulneubauten erhalten. Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie bestätigte dem Bezirk, die im Juni letzten Jahres zur Prüfung vorgeschlagenen Standorte. Demnach wird es künftig eine neue Grundschule in Biesdorf (Haltoner Straße) und Marzahn-Süd (Bruno-Baum-Straße) geben. Der Bezirk ist nun aufgefordert, die Standortbedingungen aufzubereiten, so dass eine zeitnahe Eintaktung erfolgen kann. Die Grundschulen werden im Land Berlin in Amtshilfe durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen gebaut. Über die Eintaktung der Neubauten entscheidet die Bildungsverwaltung in Absprache mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen entsprechend ihrer Kapazitäten.

Die beiden Grundschulen sollen mindestens 3-zügig sein, können also jeweils bis zu 450 Schülerinnen und Schüler aufnehmen. Zusammen mit den Grundschulen wird es auch eine Sportaußenanlage und eine eigene neue Sporthalle geben. Wann mit dem Neubau zu rechnen ist, hängt von den nun anstehenden Gesprächen zwischen Land und Bezirk sowie den Kapazitäten der bauenden Senatsverwaltung ab.

Marzahn-Hellersdorf hat damit bereits den vierten Neubau einer Grundschule bestätigt bekommen. Neben den beiden neuen Standorten wird es einen Neubau in Hellersdorf (Naumburger Ring, Fertigstellung 2022) und eine neue Grundschule in Mahlsdorf (Elsenstraße 7-9, Fertigstellung 2023/24) geben, beide 4-zügig also für bis zu 600 Schülerinnen und Schüler. […]“