Grüner Strom für unsere Seilbahn!

Die Marzahn-Hellersdorfer Seilbahn über den Gärten der Welt ist eine beliebte Attraktion für Besucherinnen und Besucher, mittlerweile ein wichtiger Bestandteil der bezirklichen Identität und Infrastruktur und soll gemäß Koalitionsvertrag Teil des Berliner ÖPNV werden. Als leistungsstarkes und kostengünstiges öffentliches Verkehrsmittel nimmt sie auch für die Mobilitätswende eine zunehmend wichtige Rolle ein. Um ihrer ökologischen Vorzeigefunktion gerecht zu werden, fordert die SPD-Fraktion, die Seilbahn in Zukunft nur noch mit Strom aus erneuerbaren Energien zu betreiben, nach dem Vorbild zahlreicher Bahnen und E-Busse in Berlin und Deutschland.

Eike Arnold, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, erklärt: „Derzeit wird die Seilbahn am Kienberg mit einem konventionellen Strommix betrieben. Dies ist angesichts der großen klimapolitischen Aufgaben im Land und im Bezirk nicht mehr zeitgemäß. Als Fraktion haben wir deshalb einen Antrag gestellt, in dem wir fordern, den Betrieb ab spätestens 2023 vollständig auf regenerativen Strom umzustellen. Wir sind sehr erfreut, dass dieser mit großer Mehrheit im Verkehr- und Klimaschutz-Ausschuss mitgetragen wurde und der BVV am 28. April als Beschlussempfehlung vorgelegt werden kann.“



Freibad

Standort

SPD vor Ort

Standort

Aktuelles

Bild von brennenden Kerzen. Text: "Pressemitteilung"
Gedenken für einsam Ve...

Das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf hat dem Antrag der SPD-Fraktion entsprochen, ein G...

Bild der geplanten Kreuzung zwischen TVO und B1/ B5. Text: "Pressemitteilung"
Neue Informationen zur ...

Die Zukunft der Tangentialverbindung Ost (TVO) wird seit einigen Wochen wieder verst...

Fortschritt der Tangent...

Die SPD-Fraktion Marzahn-Hellersdorf fordert nach den jüngsten Entwicklungen im Plan...

Bild eines Freibads. Text: "Aus der Presse"
Planungen für das Komb...

In diesem Artikel geht es um den Baufortschritt für das geplante Kombibad im Jelena-...

Links