Im Check: Kapitel 1 – Arbeitsplätze und Ausbildungsstellen schaffen – Arbeitslosigkeit beseitigen

Datum: 5. Juli 2021 | Kategorie: Wahlversprechen

Unser Anspruch

Unser Anspruch ist es, für jede Bürgerin und jeden Bürger unseres Bezirks durch einen Arbeits- oder Ausbildungsplatz Perspektiven zu schaffen und einen höheren Lebensstandard zu ermöglichen. Der Schul- und Berufsabschluss bildet dabei die Voraussetzung für ein selbstbestimmtes Leben. Auch wenn wir beeindruckende Ergebnisse bei der Beseitigung der Jugendarbeitslosigkeit in Marzahn-Hellersdorf vorweisen können, werden wir uns nicht auf dem Erreichten ausruhen. Unser Anspruch ist es, jeder Bürgerin und jedem Bürger sozialen Aufstieg und Teilhabe zu ermöglichen.

Ein Schwerpunkt wird für uns dabei die bessere Abstimmung der Angebote und Akteure sein, um die Beseitigung der Jugendarbeitslosigkeit weiter voranzutreiben und darüber hinaus neue Arbeitsplätze zu schaffen. Dieses Ziel können wir nur durch eine gute Kooperation mit den Akteuren und einer starken Wirtschaft erreichen. Daher ist es für uns wichtig, dafür zu sorgen, dass auch gezielte wirtschaftsfördernde Maßnahmen Bestandteil der Arbeitsmarktpolitik sind.

Wir sind davon überzeugt, dass die gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Behinderung zu fördern, auch bedeutet die berufliche Teilhabe zu fördern. Unternehmen mit überdurchschnittlichem Engagement sollen im Rahmen der bestehenden Vergabegrundsätze und Wettbewerbsbestimmungen die Möglichkeit gegeben werden, bevorzugt beauftragt zu werden.

Unser Bezirk hat berlinweit die älteste Arbeitnehmerschaft. Ältere Arbeitnehmerinnen und Arbeiternehmer kurz vor dem Renteneintritt verdienen unsere Anerkennung. Durch das Landesprogramm „Berlin Arbeit“ wurde in den vergangenen Jahren wichtige Impulse gesetzt. Wir möchten das Landesprogramm vermehrt auch in unserem Bezirk umsetzen.

Das haben wir erreicht

In den ersten drei Jahren konnte die Jugendarbeitslosigkeit im Bezirk um 60% reduziert werden . Der von uns entwickelte Grundgedanke einer gezielten individuellen Beratung und Coachings in der Schule und einer darauf abgestimmten Koordinierung mit bezirklichen Unternehmen, hat sich bewährt. Die innovativen Ansätze dienten auch als Vorbild für die Politik des Berliner Senats, der diesen Gedanken nun in den Jugendberufsagenturen aufgegriffen hat und berlinweit umsetzt.

In den letzten 5 Jahren haben wir die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger stets in den Mittelpunk gestellt und versucht die wirtschaftliche Weiterentwicklung des Gewerbestandorts Marzahn-Hellersdorf zu forcieren. So haben wir beispielsweise bei der Gewinnung der WISTA bei der Entwicklung des Cleantech-Businessparks mitgewirkt oder ein bezirkliches Wirtschaftskonzept gefordert. Ebenso ist es für uns wichtig, dass Kinder- und Jugendprojekte bei Neubauten und Verdichtung von Wohnraum berücksichtigen werden.


Gesagt – Getan

Jugendarbeitslosigkeit beseitigen

Drucksachen der SPD-Fraktion:

Drucksache 0516/VIII: Zu den Coachingmitteln der Jugendberufsagentur Marzahn-Hellersdorf

Projekte zur Ausbildungsbegleitung entwickeln

Drucksachen der SPD-Fraktion: 

Drucksache – 2434/VIIIEin bezirkliches Wirtschaftskonzept mit integrierten Flächenkonzept für Marzahn-Hellersdorf

Gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen stärken

Drucksachen der SPD-Fraktion: 

Drucksache 1881/VIII:  Kinder- und Jugendprojekte bei Neubau und Verdichtung von Wohnraum berücksichtigen

Drucksache 0603/VIII:Anwohnerbeteiligung bei Planung von Grundstücksbebauung ehemaliger Plattenbauten

Drucksache 0515/VIII: „Neubau einer Jugendfreizeiteinrichtung mit generationsübergreifendem Angebot, Landsberger Straße“ – Aufnahme der Maßnahme in die bezirkliche Investitionsplanung ab

Drucksache 1883/VIII: Schaffung weiterer barrierefreier Spielplätze im Bezirk für Kinder mit und ohne Handicap

Drucksache 1003/VIII : Kinderbauernhof auf dem Gelände des ehemaligen Hellersdorfer Gutes

Drucksache 1789/VIII:  Alte Börse als wichtigen Wirtschafts- und Kulturstandort in unserem Bezirk erhalten

Drucksache 1003/VIII : Kinderbauernhof auf dem Gelände des ehemaligen Hellersdorfer Gutes

Drucksache 1789/VIII:  Alte Börse als wichtigen Wirtschafts- und Kulturstandort in unserem Bezirk erhalten



Freibad

Standort

SPD vor Ort

Standort

Aktuelles

Stellenausschreibung f...

Wir suchen Dich! Bis zum 15. August bewerben...

Parteien warnen vor den...

Vor der Sommerpause sind in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) mehrere überfrak...

SPD-Antrag fordert zu k...

Ein Antrag der SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung zur Neugestaltung de...

Senat und Bezirksamt st...

Die Biesdorfer Promenade soll aufgewertet werden! So hat es die BVV mit den Stimmen d...

Klima-Ausschuss fordert...

Über Windkraftanlagen im Zuge der Energiewende wird in Deutschland seit Jahren gestr...

Links