Kiezinfo Mahlsdorf zur Freiwilligen Feuerwehr

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,


niemand von uns möchte je erleben, dass wir die Hilfe der Feuerwehr benötigen. Dennoch sind wir froh, dass es die Kameradinnen und Kameraden gibt, die uns bei Feuer, Naturkatastrophen und gesundheitlichen Notfällen zur Seite stehen und für Sicherheit sorgen.
Im Bezirk Marzahn-Hellersdorf gibt es zwei Wachen der Berufsfeuerwehr und fünf Wachen der Frei-willigen Feuerwehr. Der Stadtteil Mahlsdorf wird von der Freiwilligen Feuerwehr Mahlsdorf geschützt. Doch wie alle Teile Berlins wächst auch Mahlsdorf und braucht folglich auch eine Feuerwehr, die mehr Kapazitäten hat. Aus diesem Grund wurde bereits vor Jahren die Standortsuche für einen Neu-bau angestrengt.


Zuletzt sah es danach aus, als wäre eine Einigung in Sicht. Der Neubau sollte auf dem Grundstück der TLG in der Straße An der Schule 84 entstehen. Dieser Standort wird von der FF Mahlsdorf favori-siert und erhielt sowohl von der Senatsverwaltung als auch der TLG als Grundstückeigentümerin grü-nes Licht. Die Einigung sollte zudem vorsehen, dass der B-Plan des Grundstücks geändert wird. Das bedeutet das Grundstück würde nicht mehr als Gewerbe- sondern als Mischgebiet geführt. Dies er-möglicht eine leichte Wohnbebauung, die vielleicht sogar Kameradinnen und Kameraden der FF Mahlsdorf zugutegekommen wäre.
Dem macht nun das Bezirksamt einen Strich durch die Rechnung. Mit dem Argument der „Flächen-konkurrenz“ spricht sich das Bezirksamt gegen das Grundstück An der Schule 84 aus, führt seine Bedenken allerdings nicht weiter aus. Als Alternative schlägt das Bezirksamt nun ein kleineres Grund-stück an der Alt Mahlsdorf 104 vor. Dieses Grundstück wurde jedoch vor Jahren von der FF Mahls-dorf als zu klein bewertet und ist für die das Ausrücken zu Einsätzen nicht optimal. Zudem hinge die Realisierung davon ab, ob anliegende Grundstücke aufgekauft werden könnten.

Als SPD-Fraktion setzen wir uns dafür ein, dass der Neubau für die FFW Mahlsdorf endlich auf dem Grundstück An der Schule 84 realisiert wird. Eine zügige Planung und Umsetzung muss nun stattfin-den, damit die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger weiterhin gewährleistet bleibt.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Liane Ollech



Freibad

Standort

SPD vor Ort

Standort

Aktuelles

Stellenausschreibung f...

Wir suchen Dich! Bis zum 15. August bewerben...

Parteien warnen vor den...

Vor der Sommerpause sind in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) mehrere überfrak...

SPD-Antrag fordert zu k...

Ein Antrag der SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung zur Neugestaltung de...

Senat und Bezirksamt st...

Die Biesdorfer Promenade soll aufgewertet werden! So hat es die BVV mit den Stimmen d...

Klima-Ausschuss fordert...

Über Windkraftanlagen im Zuge der Energiewende wird in Deutschland seit Jahren gestr...

Links