SPD vor Ort



Logo


Facebook

Aktuelles

SPD-Fraktion begrüßt ...

Berlin, 30.07.2020 – Das Kulturforum Hellersdorf soll nach der langen Sanierungspha...

Entscheidung über Frei...

Seit Jahren gibt es den Wunsch nach einem Freibad in Marzahn-Hellersdorf. In wenigen ...

Zum S-Bahnhof Marzahn

Mal so richtig ummähen soll Zivkovic die Bauverantwortlichen der Deutschen Bahn...

Schritt für Schritt zu...

Berlin, der 21 07.2020 – Seit heute ist es richtig offiziell: In Berlin sind als le...

Links

Mehr Angebote für Familien in Marzahn-Hellersdorf – Kita, Familienzentren und bald ein neues Familienfördergesetz!

Berlin, 20.07.2020 – In Marzahn-Hellersdorf gibt es sechs Kinder-, Jugend- und Familienzentren. Damit ist der Bezirk im berlinweiten Vergleich der Vorreiter. Die Einrichtungen sind direkt an die Kindertageseinrichtungen angedockt und ergänzen das Angebot für Kinder durch Bildungsprojekte für die ganze Familie.

Die Wichtigkeit von Familienzentren hat das Jugendamt Marzahn-Hellersdorf bereits frühzeitig erkannt und hat ihnen von Haushaltsplan zu Haushaltsplan mehr finanziellen Spielraum eingeräumt, so betrug beispielsweise die Förderung der Einrichtungen nach § 16 SGB VIII (Familienförderung) im Haushaltsplan 2018/2019 nur 300.000€, in dem aktuellen Haushaltsplan hingegen wird den Einrichtungen ein Nettobudget von 539.201,00€ eingeräumt. Auch die Angebote von Kindertageseinrichtungen im Bezirk haben sich seit 2007 verdoppelt und werden somit stetig dem erhöhten Bedarf angepasst. 

Frühkindliche Bildung birgt viele Herausforderungen und manchmal fühlt man sich als Mutter, Vater oder Familie alleingelassen. Gerade Alleinerziehende erfahren dabei vergleichsweise weniger Unterstützung. Um dies aufzufangen, wurde im Jahr 2012 das Programm „Berliner Familienzentren“ ins Leben gerufen. In den Einrichtungen gibt es eine breite Palette von Angeboten; sie gehen von Familienfrühstücken, über Mutter- und Vätertreffen, zu Veranstaltung zu Gesundheits- und Erziehungsthemen. Familienzentren bieten Eltern sozusagen ein „Rund-um-sorglos-Paket“. Neben den sechs durch den Bezirk finanzierten Familieneinrichtungen gibt es in Marzahn-Hellersdorf noch vier weitere Zentren, die durch das Programm “Berliner Familienzentren“ finanziert werden.


„Da immer mehr junge Familien in unseren schönen Bezirk ziehen, heißt Familienförderung auch die Zukunft des Bezirks zu gestalten. Der Ausbau der Familienzentren und ihre hervorragenden Angebote sind ein wichtiges Signal. Für das Ziel der SPD-Fraktion, den Bezirk noch kinder- und familienfreundlicher zu machen, ist an dieser Stelle schon eine gute Grundlage geschaffen worden,“ so die Fraktionsvorsitzende und jugendpolitische Sprecherin Jennifer Hübner.

In den kommenden Jahren entsteht in Berlin ein neues Familienfördergesetz: „Auch wir kommunale Jugend- und Familienpolitiker/-innen sollten uns an der Entwicklung beteiligen,“ mahnt Hübner weiter. „Kommunalpolitiker/-innen haben neben Praxis, Verwaltung und Wissenschaft haben mit ihrer Verwurzelung in den bezirklichen Sozialräumen eine ganz besondere Perspektive auf Familien, die es mitzudenken gilt.“

Für die SPD-Fraktion Marzahn-Hellersdorf ist jedoch klar: Ein neues Familiengesetz für Berlin ohne Beteiligung der Familien, funktioniert nicht.