Mitmischen beim Bürgerhaushalt Marzahn-Hellersdorf!

Datum: 22. Januar 2021 | Kategorie: Aktuelles, Pressemitteilungen

Das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf hat die eingebrachten Vorschläge für den Bürgerhaushalt 2022/2023 im Internet veröffentlicht. Jede/-r Bewohnerin und Bewohner von Marzahn-Hellersdorf kann über die eingereichten 183 Vorschläge noch bis zum 08.02.2021 abstimmen! 

Die Bürgerinnen und Bürger können dabei für einzelne Ideen und Projekte, z. B. im eigenen Stadtteil oder über alle bezirksweiten Vorschläge ihre Stimme abgeben. Voraussetzung dafür ist eine vorherige Online-Registrierung sowie der gemeldete Wohnsitz in Marzahn-Hellersdorf.

„Der Bürgerhaushalt in Marzahn-Hellersdorf liegt der SPD Marzahn-Hellersdorf seit seiner Einführung vor vielen Jahren ganz besonders am Herzen. Umso erfreulicher ist es, dass sich bereits über 5.000 Menschen für diese Möglichkeit der demokratischen Teilhabe registriert haben. Die eingereichten Vorschläge sind dieses Jahr sehr vielfältig und reichen von der Schaffung eines Kinderspielplatzes bis zur Gehwegsanierung, von der Fahrbahnsanierung bis zur Verbesserung des Fußweges zur Grundschule“, sagt Enrico Bloch, Bundestagskandidat der SPD Marzahn-Hellersdorf. 

Die Gelder kommen an und werden sinnvoll genutzt!

„Auch durch den Einsatz der SPD Marzahn-Hellersdorf stellt der Bezirk seit 2016 dem Bürgerhaushalt jährlich ein Budget von 200.000 € zur Verfügung. Mit dieser ansehnlichen Summe wird den Bürgerinnen und Bürgern von Marzahn-Hellersdorf die Möglichkeit gegeben, selber über zahlreiche Investitionen des Bezirks zu entscheiden und somit den Bezirk aktiv mitzugestalten. Die bereits umgesetzten Vorschläge zeigen, dass das Bezirksamt die politische Teilhabe wirklich ernst nimmt und die Vorschläge auch in die Tat umsetzt“, kommentiert Iris Spranger (MdA), Vorsitzende der SPD Marzahn-Hellersdorf.

Bürgerhaushalt noch demokratischer und barrierefrei gestalten!

Ein Bürgerhaushalt muss aus Sicht der SPD-Fraktion auch bürgerfreundlich gestaltet sein. Mittlerweile handelt es sich bereits um ein richtig solides Format, das auf breiten Füßen steht. Damit aber wirklich alle Interessen unserer Nachbarinnen und Nachbarn vertreten sind, braucht es noch ein einigen Anpassungen. Die SPD-Fraktion setzt sich daher für einen flächendeckenden und niedrigschwelligen Zugang zur Teilhabe an dem Format ein: um schon an die Vorschläge aller, die engagiert mitmachen möchten, in den gesamten Prozess einzubeziehen. Dafür ist vor allem ein möglichst einfacher, barrierefreier Zugang zu den Abstimmungen und Vorstellungen der Projekte notwendig. 

„Die Erfolgsgeschichte des Bürgerhaushaltes kann dann mit noch breiterer Beteiligung und neuen Impulsen fortgeschrieben werden“, ist sich der haushaltspolitische Sprecher der SPD-Fraktion Günther Krug sicher. „Es ist wichtig und auch im Sinne der Arbeit unserer SPD-Fraktion, im kontinuierlichen Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern zu sein. So können wir den Bürgerhaushalt nutzen, um gemeinsam und in demokratischer Abstimmung viele, auch oft kleine Verbesserungen für das Leben in unserem Bezirk zu erreichen“, so Krug abschließend.



SPD vor Ort

Standort

SPD auf Facebook

direkt öffnen

Aktuelles

Aktuelle Öffnungszeite...

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation bieten wir bis einschließlich 14. März 20...

Kiezinfo – Zur Si...

der SPD-Fraktion ist nicht entgangen, dass es am S-Bahnhof an der Raoul-Wallenberg-St...

Lokale Wirtschaft stär...

Der Bezirk Marzahn-Hellersdorf verfügt im berlinweiten Vergleich über eine Vielzahl...

Bahnhöfe im Bezirk sel...

Parteiübergreifend gibt es Kritik daran, dass nur wenige Bahnhöfe im Bezirk barrier...

Die Sicherheit von Frau...

Es noch immer bittere Realität, dass jede dritte Frau in Deutschland mindestens einm...

Links