Kulturforum Hellersdorf: SPD-Fraktion begrüßt Bekanntmachung eines Beteiligungsverfahrens und fordert finanzielle Unterstützung für freie Träger und Kulturschaffende

Berlin, 04.12.2020 – Wie das Bezirksamt am 02. Dezember 2020 im Ausschuss für Kultur und Weiterbildung berichtet hat, wird zu Beginn des nächsten Jahres ein öffentliches Beteiligungsverfahren für freie Träger an der Mitgestaltung des Programms im Kulturforum Hellersdorf in Auftrag gegeben. Damit folgt das Bezirksamt einem Antrag der SPD-Fraktion.

Bauarbeiten weitgehend abgeschlossen

Derzeit seien die Bauarbeiten am Kulturforum Hellersdorf weitgehend abgeschlossen. Die Immobilie sei dem Kulturamt bereits zur Abnahme übergeben worden. Im kommenden Jahr stellt die Senatsverwaltung 150.000,00 Euro zur Finanzierung der Innenausstattung inkl. Bühne zur Verfügung. Dies beinhaltet auch die Installation einer Hebebühne zur Herstellung von Barrierearmut für Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen. Auch hier folgt das Bezirksamt einem Antrag der SPD-Fraktion vom Januar 2019, der die Sicherstellung der Finanzierung gefordert hatte.

Aufruf zur Angebotsgestaltung

Das Bezirksamt bleibt weiterhin bei seiner Position, die Immobilie selbst zu betreiben und in ihr die Jugendkunstschule anzusiedeln. Dann werden Montag bis Freitag, täglich bis 17:00 Uhr, junge Menschen im Kulturbereich gefördert. Für die Gestaltung des Angebots in den Abendstunden und am Wochenende wird das Bezirksamt zu Beginn des Jahres 2021, ein öffentliches Beteiligungsverfahren für freie Träger und Kulturschaffende umsetzen. Für die Koordinierung wird eine Stelle im Bezirksamt geschaffen.

„Wir freuen uns, dass das Bezirksamt auch hier unserem Antrag vom Februar dieses Jahres folgt und ein solches Verfahren auf den Weg bringt. Neben freien Trägern muss die Beteiligung von Bürger/-innen und Kulturschaffenden ebenso selbstverständlich sein.“, so Jennifer Hübner, Vorsitzende der SPD-Fraktion und des Ausschusses für Kultur und Weiterbildung. „Ungeklärt bleibt die Frage, inwieweit freie Träger und Kulturschaffende, die sich an der Angebotsgestaltung beteiligen, mit finanziellen Mitteln unterstützt werden. Davon war bisher noch keine Rede und daher ist nach jetzigem Kenntnisstand davon auszugehen, dass es eine solche Unterstützung nicht geben wird.“, erklärt Hübner weiter.



SPD vor Ort

Standort

SPD auf Facebook

direkt öffnen

Aktuelles

Aktuelle Öffnungszeite...

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation bieten wir bis einschließlich 29. Januar 2...

Bibliotheken sind wicht...

Der SPD-Fraktion liegt der reibungslose Ablauf der Arbeit der Bibliotheken am Herzen....

Mitmischen beim Bürger...

Das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf hat die eingebrachten Vorschläge für den Bürger...

Stationäre Hilfen für...

Das Bezirksamt folgt dem Vorschlag der SPD-Fraktion und entwickelt ein Wohnprojekt (...

Naturfreunde fordern Ak...

Das Kombibad am Standort Jelena-Santic-Friedenspark beschäftigt weiter die Natursch...

Links