Personalengpässe beim Theater am Park verhindern! Unterstützung bei der Sicherstellung der MAE-Maßnahmen ab 2022!

Datum: 17. November 2021 | Kategorie: Aktuelles, Ausschuss für Kultur und Weiterbildung, Pressemitteilungen

Das Theater am Park steht vor großen personellen Herausforderungen. Anfang 2022 laufen die MAE-Maßnahmen und die damit verbundenen Beschäftigungsverhältnisse für den derzeitigen Träger aus. Eine Verlängerung des Planungskonzeptes wurde seitens des Jobcenters bislang abgelehnt. Die Auswirkungen für das Theater am Park sind fatal. So könne der Fortbetrieb nur noch in einem sehr eingeschränkten Maß gewährleistet werden. Daher fordert die SPD-Fraktion das Bezirksamt auf, das Theater am Park bei seinen Verhandlungen mit dem Jobcenter zu unterstützen!

Theater am Park: Musterbeispiel für die erfolgreiche Umsetzung von MAE-Maßnahmen!

Da das Bezirksamt bereits seit vielen Jahren keine personellen Mittel zur Verfügung stellt, arbeitet der Träger bereits seit 2004 mit sogenannten MAE-Maßnahmen zur Sicherstellung seines Betriebes. Mithilfe dieser Maßnahme wird sowohl die berufliche Re-Integration von Arbeitssuchenden als auch das kulturelle Angebot im Theater am Park gewährleistet.   

Christian Linke, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion, erklärt: „Das Theater am Park ist nicht nur eine der größten Kultureinrichtungen in Marzahn-Hellersdorf, es ist auch ein Musterbeispiel für die erfolgreiche Umsetzung von arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen und der Re-Integration von Arbeitslosen in das Berufsleben. Mit dem Wegbrechen der MAE-Maßnahmen fehlt es neben dem Personal und den Sachkostenmitteln vor allem auch an einer Planungssicherheit für den Träger selbst. Daher werden wir uns mit einem dringlichen Antrag in der nächsten BVV dafür einsetzen, dass das Bezirksamt das Theater am Park bei seinen Verhandlungen mit dem Jobcenter unterstützt!“

Liane Ollech, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion, ergänzt abschließend: „Das Theater am Park stand in der vergangenen Wahlperiode immer wieder im öffentlichen Licht; nicht zuletzt vor dem Hintergrund der erwartbaren baulichen Sanierungsarbeiten. Für den Erfolg dieser Maßnahmen hat der derzeitige Träger einen wichtigen und in der Regel ehrenamtlichen Beitrag geleistet. Nun ist es Aufgabe des Bezirksamtes, den Träger bei der Sicherstellung der MAE-Maßnahmen zu unterstützen! Bis zum 31.12 können noch Stellen im Rahmen des Förderinstrumentes beantragt werden.“



Freibad

Standort

SPD vor Ort

Standort

Aktuelles

Aktuelle Öffnungszeite...

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation bieten wir nur eingeschränkte Sprechstunde...

Zum internationalen Tag...

Heute ist der internationale Tag der Menschen mit Behinderung. Der vor 30 Jahren von ...

Bürgeramt Biesdorf-Cen...

Gute Nachrichten von dem Bürgeramt Biesdorf-Center: Zwischen dem 1. und 7. Dezember ...

SPD-Fraktion begrüßt ...

Seit gestern ist die neue Impfstelle im Freizeitforum Marzahn in Betrieb. In der neue...

Die sozialdemokratische...

Es war eine BVV der Premieren: Das erste Mal, dass der neue Vorsteher Steffen Ostehr ...

Links