Schaffung eines barrierefreien Zugangs zum S-Bahnhof Kaulsdorf – 0366/VIII

Schaffung eines barrierefreien Zugangs zum S-Bahnhof Kaulsdorf – 0366/VIII

Die BVV möge beschließen:

Das Bezirksamt wird empfohlen, sich gegenüber dem Senat für die kurzfristige Schaffung eines barrierefreien Zugangs zum S-Bahnhof Kaulsdorf auf der südlichen Seite einzusetzen.


Begründung:

Der S-Bahnhof Kaulsdorf verfügt derzeit nur auf der nördlichen Seite über eine barrierefreie Zugangsmöglichkeit.

Den Bürgern auf der südlichen Seite steht ein solcher Zugang nicht zur Verfügung. Die Schaffung einer entsprechenden Zugangsmöglichkeit ist jedoch nicht nur im Hinblick auf die Bedürfnisse der Anwohner sondern insbesondere auch angesichts des Medizinstandorts rund um das Krankenhaus Kaulsdorf für Patienten und Besucher dringend geboten.

Im Zuge der Schaffung eines barrierefreien Zugangs zum S-Bahnhof Kaulsdorf auf der nördlichen Seite wurden bereits die technischen Voraussetzungen für einen entsprechenden Zugang auf der südlichen Seite berücksichtigt. Für den Weiterbau der Überführung im Süden bedarf es nunmehr der Finanzierung und Beauftragung durch den Senat gegenüber der Deutschen Bahn AG.



Freibad

Standort

SPD vor Ort

Standort

Aktuelles

Stellenausschreibung f...

Wir suchen Dich! Bis zum 15. August bewerben...

Parteien warnen vor den...

Vor der Sommerpause sind in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) mehrere überfrak...

SPD-Antrag fordert zu k...

Ein Antrag der SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung zur Neugestaltung de...

Senat und Bezirksamt st...

Die Biesdorfer Promenade soll aufgewertet werden! So hat es die BVV mit den Stimmen d...

Klima-Ausschuss fordert...

Über Windkraftanlagen im Zuge der Energiewende wird in Deutschland seit Jahren gestr...

Links