Schwimmhallen im Sommer offenhalten! Baden für alle!

Datum: 18. Mai 2021 | Kategorie: Aktuelles, Ausschuss für Sport, Pressemitteilungen

Seit Monaten können aufgrund der Pandemie Schwimmhallen und Bäderbetriebe im Bezirk nicht öffnen. Bereits vor Corona war das Angebot an bezirklichen Schwimmhallen prekär. Eine Situation, die sich nun noch weiter zu verschärfen droht. Daher fordern Kreisverband und die Fraktion der SPD Marzahn-Hellersdorf, die Schwimmhallen im Bezirk auch in den Sommermonaten offenzuhalten, um so die verloren gegangenen Öffnungszeiten der vergangenen Monate zu kompensieren.

Schwimmkurse im Sommer gewährleisten!

Bäder und Schwimmhallen sind nicht nur gesellschaftlich wertvolle Freizeitorte, sie gewähren auch den Schul- und Vereinssport und haben vor allem für Schwimmanfänger eine besonders wichtige Funktion. Daher ruft Jan Lehmann, stellvertretender Kreisvorsitzender der SPD Marzahn-Hellersdorf und Kandidat für das Abgeordnetenhaus, zu raschem Handeln auf: „Normalerweise eröffnen Anfang bis Mitte Mai die Freibäder in Berlin und können so eine Alternative zu den weiterhin geschlossenen Schwimmbädern bieten. Da Marzahn-Hellersdorf allerdings als einziger Bezirk Berlins noch immer über kein eigenes Freibad verfügt, ist dies keine Option. Daher ist es umso wichtiger, dass wir die Schwimmbäder in den Sommermonaten offenhalten. So können Schwimmabzeichen absolviert und der Vereinssport aufrechterhalten werden.“

Wiedereröffnung der Helmuth-Berendt-Schwimmhalle verschoben

Neben dem fehlenden Freibad bleibt nun auch die Helmut-Behrendt-Schwimmhalle länger geschlossen als geplant. So verschiebt sich der geplante Wiedereröffnungstermin vom 25. Mai auf den 17. Juli. Angesichts dieser Situation, erklärt Axel Hoppe, sportpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion in der BVV: „Als Fraktion werden wir in der nächsten BVV einen Antrag einreichen, der sich genau mit dieser Problematik befasst. Darin empfehlen wir dem Bezirksamt, sich gegenüber den Berliner Bäderbetrieben dafür einzusetzen, die Schwimmhalle Kaulsdorf wie auch die kommunalverwaltete Schwimmhalle im Freizeitforum Marzahn während der Sommermonate 2021 offenzuhalten. Gegebenenfalls empfehlen wir dem Bezirksamt auch, sich gegenüber dem Senat dafür stark zu machen, zusätzliches Personal in den Schwimmhallen einzustellen oder eine Kooperation mit verschiedenen Organisationen wie der DLRG oder der DRK zu prüfen. Ich hoffe, dass auch die anderen Berliner Bezirke diesem Anliegen folgen werden.“

Schulschwimmen weiterhin im Freizeitforum Marzahn!

Gordon Lemm, SPD-Bezirksstadtrat für Schule, Sport, Jugend und Familie, erklärt abschließend: „Schwimmsport ist seit je her ein wichtiges Thema in Marzahn-Hellersdorf und wird durch die derzeitige Corona-Pandemie weiter verschärft. Neben den Vereins- und Schulsport ist es gerade für die vielen Familien im Bezirk wichtig, dass wir das Schwimmangebot aufrechterhalten. Daher werden wir uns als Bezirksamt in den kommenden Wochen an die Berliner Bäderbetriebe wenden, um dieser Forderung aus unserem Bezirk Nachdruck zu verleihen und so schnell wie möglich eine Lösung herbeizuführen. Um das Schulschwimmen weiterhin gewährleisten zu können, werden wir unsere bezirkliche Schwimmhalle im Freizeitforum Marzahn anbieten.“



SPD vor Ort

Standort

Aktuelles

Aktuelle Öffnungszeite...

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation bieten wir bis einschließlich 31. Juli kei...

Die sozialdemokratische...

Die digitale Bezirksverordnetenversammlung ist schon langsam zur Routine geworden. Ko...

Grüner wird’s nicht

In Berlin-Marzahn wird demnächst eine Ampel eingeweiht – 25 Jahre nach der ers...

Sofortige Entmüllung u...

Der Helene-Weigel-Platz am S-Bahnhof Springpfuhl ist einer der wichtigsten Plätze de...

Nichtschwimmer-Welle t...

Seit Jahren schon warnt die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) vor einem ge...

Links