SPD-Fraktion gedenkt den Opfern der Pogrome vom 9. und 10. November 1938!

Datum: 9. November 2021 | Kategorie: Aktuelles, Pressemitteilungen

Vom 9. auf den 10. November 1938, vor 83 Jahren, brannten deutschlandweit die Synagogen. In nur einer Nacht wurden mehrere Hunderte Juden ermordet, Tausende verhaftet und misshandelt. Die SPD-Fraktion gedenkt den Opfern und fordert auf, sich konsequent gegen antisemitische Haltungen, Propaganda und Hass zu stellen.

SPD-Fraktion legt Blumen an Stolpersteinen im Bezirk nieder

Die Pogrome im November 1938 markieren den Übergang von der Diskriminierung der deutschen Juden ab 1933 hin zu ihrer systematischen Vertreibung, die schließlich mit dem Holocaust zum staatlich organisierten Massenmord an rund sechs Millionen Juden führte. Auch in Berlin verloren in nur einer Nacht Hunderte Juden ihre Existenz, wurden in Konzentrationslager deportiert oder ermordet. Zum Gedenken legte die SPD-Fraktion Marzahn-Hellersdorf Blumen an mehreren Stolpersteinen im Bezirk nieder.  

Liane Ollech, stellv. Vorsitzende der SPD-Fraktion, mahnt: „Antisemitismus, Rassismus und Rechtsextremismus haben in Marzahn-Hellersdorf, Berlin und in ganz Deutschland keinen Platz. Die Pogrome mahnen uns alle, wohin Hass und Hetze führen, wenn wir uns als Gesellschaft ihr nicht konsequent entgegenstellen. Gerade in Zeiten, in der rechte und rechtsextreme Parteien europaweit im Aufwind sind, ist dies wichtiger denn je. “

Jeannette Shiferaw, Mitglied des Vorstands der SPD-Fraktion, ergänzt: „Auch hier im Bezirk existieren rechte und rechtsextreme Gruppierungen, die ihren Antisemitismus unverblümt nach außen tragen. Wir wollen das Marzahn-Hellersdorf ein bunter Ort der Vielfalt bleibt. Deshalb dürfen die Opfer der Pogrome nicht in Vergessenheit geraten. Wir werden uns daher auch in Zukunft dafür einsetzen, dass die Erinnerungskultur ein fester Bestandteil unseres gesellschaftlichen Zusammenlebens bleibt.“



Freibad

Standort

SPD vor Ort

Standort

Aktuelles

SPD-Fraktion Marzahn-He...

Die SPD-Fraktion verurteilt auf das Schärfste den Anschlag auf das Bürgerbüro der ...

Größere Nachfrage nac...

Das Baugebiet an der Bisamstraße soll ab 2023 als neuer Wohnstandort für den Bezirk...

Tag der Befreiung ̵...

Der Kreis und die Fraktion der SPD Marzahn-Hellersdorf werden am 8. Mai – dem Tag d...

Europäischer Protestta...

Unter dem Motto „Tempo machen für Inklusion – barrierefrei zum Ziel“ findet he...

Links