SPD Marzahn-Hellersdorf: „Freizeitoase rund um das Freizeitforum Marzahn entwickeln.“

Berlin, 01.09.2020 – Das Potenzial des Freizeitforum Marzahn und des umliegenden Areals ist noch längt nicht ausgeschöpft. Kreis und Fraktion der SPD Marzahn-Hellersdorf wollen die Entwicklung zu einer Freizeitoase für Anwohnerinnen und Anwohner und den gesamten Bezirk.

Modernisierung des Freizeitforum Marzahn

2,69 Millionen Euro haben Senat und Bezirk in die Hand genommen, um das Freizeitforum Marzahn zu sanieren. Am Ende dieses Prozesses steht eine Immobilie mit neuer Dachterrasse, modernster Technik und viel Platz. Die Einhaltung modernster energetischer Standards, macht die Nutzung in der Zukunft klimafreundlich und kostensparend. So bleibt mehr Geld, um die Angebote des Freizeitforums zu unterstützen. Denn bereits jetzt ist das Freizeitforum Marzahn eine Stätte der Kultur mit Bibliothek, Lesungen, Konzerten und Schauspiel. Ein Sport- und Erholungszentrum mit Kegelbahn, Frauensporthalle und Schwimmbad. Und mit dem Potenzial, eines der vielen Stadtzentren zu werden, in dem sich Bürgerinnen und Bürger aufhalten und begegnen können.

Vom Freizeitforum zur Freizeitoase Marzahn

Die SPD Marzahn-Hellersdorf arbeitet mit ihren Vertreter/-innen im Bezirksamt, in der Bezirksverordnetenversammlung und im Kreisverband, kontinuierlich an der Entwicklung der Immobilie. Im Jahr 2013 hat die SPD-Fraktion die Errichtung einer Tanne in den Wintermonaten durchgesetzt. 2014 die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen bei der Gestaltung des anliegenden Spielplatzes. Im Jahr 2015 wurde auf Initiative der SPD-Fraktion die Frauensporthalle mit separater Fitnessfläche eröffnet. Die Bibliothek im Freizeitforum erhielt durch die Initiative der SPD-Fraktion im Jahr 2016 mehr Personalmittel. 2018 konnte die SPD-Fraktion erwirken, dass die Bibliothek auch langfristig durch das bezirkliche Bibliothekskonzept gesichert wird.

Diese Meilensteine haben im Zusammenwirkung mit dem Bezirksstadtrat Gordon Lemm (SPD) und der Wahlkreisabgeordneten Iris Spranger (SPD) dazu geführt, dass der Wert des Freizeitforums auch dem Land Berlin nicht entgehen konnte und die notwendige Unterstützung bereitgestellt wurde. „Im Hof des Freizeitforum Marzahn leuchtet heute die Lichtinstallation Freiheit. Und Freiheit heißt für die Marzahn-Hellersdorferinnen und Marzahn-Hellersdorfer ein Areal und eine öffentliche Einrichtung direkt vor der Haustür zu haben, die das Freizeitangebot des Bezirks ergänzt und unabhängig von der Größe des Geldbeutels und fußläufig genutzt werden kann.“ so Iris Spranger, Wahlkreisabgeordnete und Vorsitzende der SPD Marzahn-Hellersdorf. Das Ziel des Bezirks die Marzahner Promenade zu einem der aktiven Zentren zu entwickeln wird umso erfolgversprechender, wenn es ein gut besuchtes und attraktives Freizeitforum Marzahn gibt.

In Zukunft mehr Begegnung im Freizeitforum Marzahn

„Unser jüngster Antrag an die BVV fordert, das Freizeitforum Marzahn deutlich öfter als bisher, und als festen Bestandteil seines Konzeptes, für Versammlungen von Anwohner/-innen und Bürger/-innen zu nutzen. Dort soll ihnen die Möglichkeit gegeben werden, sich zu den Projekten und der Zukunft des Bezirks zu äußern und in einen Dialog zu kommen.“ so Jennifer Hübner, Vorsitzende der SPD-Fraktion.

Dafür bieten die Innen- und Außenanlagen die besten Voraussetzungen. Die Brunnenanlage wird schon heute während der Sommermonate von jungen Familien mit Kindern genutzt, ebenso wie der Spielplatz. Das vielfältige Kulturangebot bietet für Menschen jeden Alters und der ganzen Familie einen Anlass, das Freizeitforum Marzahn für einen längeren Aufenthalt zu besuchen. „Der Anreiz eines solchen Aufenthalts fördert bereits jetzt den soziokulturellen Austausch unter den Bürgerinnen und Bürgern. Dieser Austausch stärkt Familien, stärkt die Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern und damit den Bezirk.“ so Hübner weiter.



SPD vor Ort

Standort

SPD auf Facebook

direkt öffnen

Aktuelles

Ortsumfahrung Ahrensfel...

SPD fordert zügigen Bau der Ortsumfahrung Ahrensfelde, um den Verkehrskollaps zu ver...

Initialzündung der SPD...

Berlin, 17.09.2020 – Kinder- und Jugendclubs in ganz Berlin, können die Turnha...

Kinder und Jugendliche ...

Berlin, 07.09.2020 – Die Kinder- und Jugendarbeit wird seit Beginn des Jahres durch...

Kinder- und Jugendparla...

Tempelhof-Schöneberg und Charlottenburg-Wilmersdorf haben es vorgemacht, nun bekommt...

Links