Fahrradbügel in der Innenstadt. Person kettet Fahrrad fest. Text: "Pressemitteilung"

Verkehrssicherheit durch Fahrradbügel erhöhen – alle Verkehrsteilnehmer:innen schützen

Berlin, 01.11.2022. In Marzahn-Hellersdorf werden viele Kreuzungen widerrechtlich von falschparkenden Autos blockiert, indem der Abstand von fünf Metern zu Kreuzungen nicht eingehalten wird. Durch die eingeschränkte Sicht können Auto- und Fahrradfahrer:innen nicht die gesamte Verkehrssituation überblicken. Dieses widerrechtliche Verhalten führt dazu, dass alle Verkehrsteilnehmer:innen, inklusive Fußgänger:innen, einer erhöhten Gefahrenlage ausgesetzt sind.

Freie Sicht durch Fahrradbügel

Die Idee ist einfach: um Falschparker:innen vom Blockieren der Kreuzung abzuhalten, werden an Straßenecken Fahrradbügel aufgestellt.

Eike Arnold, Vorsitzender des Ausschusses für Klimaschutz, Umwelt, Natur, Tier- und Artenschutz, Verkehr und verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, erklärt: „Durch das Aufstellen von Fahrradbügeln versperren Autos nicht mehr die Sicht auf die Kreuzung und es wird Platz für umweltschonendere Verkehrsmittel geschaffen. Ebenso können dort E-Scooter abgestellt werden und damit die Gehwege freigehalten werden. Durch die Fahrradbügel-Lösung wird die Verkehrssicherheit erheblich erhöht, vor allem für schwächere Verkehrsteilnehmer:innen wie Menschen mit Behinderungen oder ältere Menschen, die die Straßen nun barrierefrei überqueren könnten.“

Fahrradbügel für Marzahn-Hellersdorf in Sicht?

Die kostengünstige und unaufwendige Verkehrslösung wird bereits mit Erfolg in Berlin-Mitte getestet und ist dort für 50 Kreuzungen geplant. Die SPD-Fraktion Marzahn-Hellersdorf hat bereits in einer kleinen Anfrage das Bezirksamt um Auskunft gebeten, ob es den Bau von Fahrradbügeln und Flächen für E-Scooter auch in Marzahn-Hellersdorf plant. Eike Arnold fordert: „Es muss eine Priorität des Bezirksamtes sein, die Verkehrssicherheit an Straßenkreuzungen schnellstens zu verbessern. Zudem fordert die SPD-Fraktion die Einbeziehung der Bürger:innen in die Umsetzung, die ebenso Vorschläge einreichen können sollten, an welchen Kreuzungen besondere Dringlichkeit herrscht.“



Freibad

Standort

SPD vor Ort

Standort

Aktuelles

Text: "Stellenausschreibung SPD Fraktion MaHe sucht eine:n Mitarbeiter:in im Fraktionsbüro"
Stellenausschreibung

Die SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung Marzahn-Hellersdorf sucht ab so...

Bild vom Wuhlewanderweg. Text: "SPD Fraktion MaHe"
Unsere Ziele für die P...

Wir als SPD-Fraktion setzen uns für ein leistungsfähiges und gut ausgestattetes Str...

Bild einer Person im Winter, die eine Kaffeetasse hält. Text: "Aus der Presse"
Wärmestube länger off...

In diesem Artikel geht es um die Aktion der SPD-Fraktion Marzahn-Hellersdorf zur Erö...

Bild des Theaters am Park. Text: "Aus der Presse"
Ist der Verfall noch zu...

In diesem Artikel geht es um die Sanierung des Theaters am Park. Dieses Gebäude wurd...

Bild eines einsamen Kreuzes auf grüner Wiese. Text: "Pressemitteilung"
Gedenkveranstal...

Jedes Jahr werden berlinweit rund 2700 Menschen durch das Ordnungsamt bestattet, da k...

Bild von Händen eines Jugendlichen mit schwarzen Pullover, der geschlagen wurde. Text: "Pressemitteilung"
Mehr Mittel zur...

In der Bezirksverordnetenversammlung vom 15. Februar war die Priorität der SPD-Frakt...

Links