Zwei Grundschulen in Kaulsdorf bekommen neue Sporthallen! Endlich ist es soweit!

Nach jahrelangen Ringen konnte der Schulstadtrat Gordon Lemm (SPD) den Schulen und Elternvertreter/-innen die Frohe Botschaft verkünden: Sowohl die Franz-Carl-Archard-Grundschule als auch die Ulmen-Grundschule bekommen eine neue Sporthalle. Wir bedanken uns bei allen beteiligten Akteuren für ihre Geduld und hoffen, dass die Grundschüler/-innen bald wieder in einer modernen Halle Sport machen können.

Die neue Sporthalle der Ulmen-Grundschule in der Bergedorfer Straße

Die Ulmen-Grundschule in Kaulsdorf hat bereits seit mehreren Jahren keine eigene Sporthalle mehr. Der kleinere Gymnastikraum wurde in einen Mensaraum umgewandelt. Auf dem Gelände selbst gibt es keinen Platz für eine Halle. Die Schülerinnen und Schüler mussten für den Sportunterricht in den letzten Jahren daher immer in eine weiter entfernte Halle fahren. Dieser Zustand hat nun endlich ein Ende. Nachdem das Bezirksamt im Herbst 2020 die planerische Baureife anmeldete, hat die Senatsverwaltung nun mitgeteilt, dass die Sporthalle im berlinweiten Vergleich mit Platz 4 absolute Priorität bei den nächsten Bauvorhaben genießt (über 50 Typensporthallen-Projekte sind dort vertreten). Der Baubeginn ist für Ende 2021 angedacht, die Dauer soll sich auf ein Jahr belaufen. Das heißt, dass die Ulmen-Grundschule bald mit einer neuen 3-fach Sporthalle mit kleiner Tribüne rechnen kann. Ein Erfolg!

Auch die Carl-Archard-Grundschule bekommt eine Sporthalle

Auch die Carl-Archard-Grundschule wird in den nächsten Jahren umfassend saniert und erweitert. Dazu gehört seit heute auch offiziell der Bau einer neuen Sporthalle in der Waplitzer Straße. Hier startet der Bau bereits im II. Quartal. In 12 Monaten soll die Halle fertiggestellt sein.

„Das ist eine sehr erfreuliche Nachricht, die uns am gestrigen Tag erreicht hat. Das bedeutet für die Grundschülerinnen und Grundschüler der zwei Schulen in Kaulsdorf endlich die baldige Gewährleistung eines geregelten und unkomplizierten Sportunterrichts. Wir als SPD-Fraktion bedanken uns bei unserem Stadtrat Gordon Lemm (SPD) für seinen unermüdlichen Einsatz. Auch dem gesamten Bezirksamt gilt unser Dank für die Priorisierung unserer Schülerinnen und Schüler“, sagt Jeannette Shiferaw, Mitglied im Ausschuss Schule. „Wir hoffen, dass es zu keinen baulichen Verzögerungen kommt und wir im nächsten Sommer gemeinsamen mit den Schülerinnen und Schülern die Einweihung feierlich begleiten können“, fügt Shiferaw hinzu. 

„Die heutige Entscheidung zeigt, dass Marzahn-Hellersdorf eine wichtige Rolle auf Landesebene spielt. Dass beide Standorte in Kaulsdorf ganz weit vorn bei der Priorisierung von zu sanierenden Sporthallen in Berlin liegen, ist ein Achtungserfolg für unseren Bezirk“, sagt Iris Spranger (MdA) Kreisvorsitzende der SPD Marzahn-Hellersdorf und Spitzenkandidaten der SPD im Bezirk.



Freibad

Standort

SPD vor Ort

Standort

Aktuelles

Stellenausschreibung f...

Wir suchen Dich! Bis zum 15. August bewerben...

Parteien warnen vor den...

Vor der Sommerpause sind in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) mehrere überfrak...

SPD-Antrag fordert zu k...

Ein Antrag der SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung zur Neugestaltung de...

Senat und Bezirksamt st...

Die Biesdorfer Promenade soll aufgewertet werden! So hat es die BVV mit den Stimmen d...

Klima-Ausschuss fordert...

Über Windkraftanlagen im Zuge der Energiewende wird in Deutschland seit Jahren gestr...

Links