SPD vor Ort



Logo


Facebook

Aktuelles

Entlastung, Wertschätz...

In Marzahn-Hellersdorf, einem der kinderreichsten Bezirke Berlins, operiert das Jugen...

Verkehrslage in Berlins...

Begrüßenswert ist, wenn auch andere Fraktionen der BVV erkennen, welcher Stellenwer...

Marzahn-Hellersdorf sol...

Die öffentliche Hand hat, neben den Eltern und der Familie, eine ganz besondere Verp...

Newsletter Juni 2019

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, der Sommer ist da! Unser Bezirk kommt langsam ...

Links

Saubere Sache: Reinigungsoffensive startet zunächst an fünf Schulen – die SPD-Fraktion will’s flächendeckend

Datum: 16. Mai 2019 | Kategorie: Aktuelles

Es soll wieder sehr viel sauberer werden in den Schulen Marzahn-Hellersdorfs. Nach Beantragung durch den Schulausschuss der BVV wird nun das Bezirksamt am Melanchthon-Gymnasium, an der Rudolf-Virchow-Oberschule, der Selma-Lagerlöf-Grundschule, der Kiekemal-Grundschule und der Grundschule am Schleipfuhl bedarfsgerechte Tages- und Zwischenreinigungen durchführen lassen. 

Modellversuch: Resultate werden im September 2019 evaluiert

Nach vielfachen Klagen von Schülern und Eltern über unzumutbare Zustände freuen wir uns, dass ein Modellversuch auf den Weg gebracht wurde, der in einem Zeitraum von sechs Stunden während des Schulbetriebes ein Mindestmaß an Sauberkeit in den benannten Schulen garantieren soll. SPD-Schulstadtrat Gordon Lemm hält dafür ca. 22.000 Euro bereit. Entsprechende Reinigungskräfte stehen der Schulleitung vor Ort zur Verfügung und beseitigen nach Absprache Verschmutzungen sofort und damit ohne zeitlichen Verzug – das schließt Außenbereiche ebenso mit ein wie Räume, Flure, Müllbehältnisse und Sanitäranlagen.

Unser 100-%-Ziel: Mehr Sauberkeit für alle Schulen des Bezirks

Auf ihrer Klausurtagung im März 2019 beschloss die SPD-Fraktion, sich für die vollumfängliche Finanzierung der Ausweitung von Reinigungsmaßnahmen einzusetzen. Im April folgte ein entsprechender Antrag in der BVV.

Letztendlich verdienen alle schulpflichtigen Kinder des Bezirks eine saubere Lernumgebung. Deshalb sind wir der Meinung, dass ein Modellversuch zwar immerhin ein guter Anfang ist, aber die gerechte Antwort auf das Verschmutzungsproblem in den Schulen Marzahn-Hellersdorf nur sein kann, Reinigungsteams für Akut-Einsätze während der Betriebszeiten in jede einzelne Schule  zu schicken.