SPD vor Ort



Logo


Facebook

Aktuelles

Zur aktuellen Leistungs...

Paul Kneffel und Ulrich Brettin stellen für die BVV-Fraktion am 26.04.2018 folgende ...

Barrierefreier S-Bahnho...

Ulrich Brettin und Jennifer Hübner stellen gemeinsam für die SPD-Fraktion folgenden...

Die Polizei soll Träge...

Marlitt Köhnke stellt für die SPD-Fraktion folgenden Antrag in der BVV am 26.04.201...

Parkplatz am Unfallkran...

Liane Ollech stellt für die SPD-Fraktion folgenden Antrag in der BVV am 26.04.2018: ...

Links

Hissen der Regenbogenfahne – 0336/VIII

Hissen der Regenbogenfahne – 0336/VIII

Datum: 22. Juni 2017 | Kategorie: Aktuelles, Anträge, Ausschuss für Gleichstellung

Die BVV möge beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht, die Regenbogenfahne während der Pride Week (2. bis 24. Juli 2017) vor dem Verwaltungsgebäude Rathaus Marzahn und dem Rathaus, Alice-Salomon-Platz, zu hissen.


Begründung:

Die Regenbogenfahne ist das Symbol der LGBTTI-Bewegung, die das Ziel der Gleichstellung sowie Gleichberechtigung von LGBTTI-Personen verfolgt. Darüber hinaus setzt sich die Bewegung für eine starke Antidiskriminierungspolitik ein und lehnt somit jegliche Form der Diskriminierung konsequent ab.

Die Regenbogenfahne wurde weltweit, nach der umstrittenen Polizeirazzia von 1961 in der New Yorker Christopher-Street in bekannten „Szene“ Lokalitäten zum Symbol der LGBTTI-Bewegung.

Nach diesem Vorfall entstand die Lesben-Schwulen-Bisexuellen-Transsexuellen-Transgender-Intersexuellen-Bewegung und sie begeht bis heute jährlich weltweit, bis auf einzelne Staaten, die die Menschenrechte dieser Personengruppe ignorieren, den Christopher-Street-Day als Demonstration für ihre Rechte. Auch begehen sie diesen Tag aus Solidarität mit den Menschen, die in einzelnen Staaten noch immer rechtlich diskriminiert und öffentlich angeprangert werden, auch von Seiten des Staates durch die Politik.

Marzahn-Hellersdorf als Ort der Vielfalt darf sich der öffentlichen Solidarisierung mit Schwulen, Lesben, Transgendern, Bisexuellen, Transsexuellen sowie Intersexuellen Menschen nicht verwehren. Durch das jährliche Hissen der Regenbogenfahne vor dem Rathaus Marzahn-Hellersdorf kann der Bezirk deutlich machen, dass LGBTTI-Personen willkommen sind und als vollwertiger Teil unserer Bezirksgesellschaft akzeptiert werden! Weiter würde dies zeigen, dass der Bezirk stets bemüht ist, sich für die Verbesserung der Situation von Lesben, Schwulen, Transgendern, Bisexuellen, Transsexuellen sowie Intersexuellen Menschen einzusetzen.