Weniger Lärm und Abgase, mehr Klimaschutz: SPD-Fraktion treibt die Erarbeitung eines Parkraumbewirtschaftungskonzeptes für Marzahn-Hellersdorf voran!

Die SPD-Fraktion Marzahn-Hellersdorf treibt die Erarbeitung eines Konzeptes zur Parkraumbewirtschaftung im Bezirk voran. Derzeit werden in Berlin 56 Parkzonen im öffentlichen Straßenraum bewirtschaftet – keine einzige davon in Marzahn-Hellersdorf, wie eine Kleine Anfrage von Eike Arnold, verkehrspolitischer der SPD-Fraktion, zeigt. Doch auch in dem schnell wachsenden Bezirk Marzahn-Hellersdorf ist die Parkplatzsituation vielerorts angespannt und überlastet. Mithilfe einer öffentlichen Parkraumbewirtschaftung soll diesem vorgebeugt und eine ausgeglichene Parkraumbilanz im Bezirk geschaffen werden.

Eike Arnold, Vorsitzender im Ausschuss für Verkehr, Umwelt, Klimaschutz und verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, erklärt: „Mancherorts umfasst der Parksuchverkehr 20 bis 30 Prozent des gesamten Autoverkehrs. Eine öffentliche Parkraumbewirtschaftung würde das Parken diesbezüglich nicht nur effizienter machen, sondern auch die Lärm- und Abgasbelastungen senken und die Verkehrssicherheit als auch die Zufriedenheit von Anwohnerinnen und Anwohnern und Gewerbebetreibende erhöhen. Auch die Parkplatznachfrage für LKW-Fahrende könnte somit besser reguliert und verteilt werden. Als Fraktion werden wir deshalb zeitnah Eckpunkte in die öffentliche Diskussion einfließen lassen und in der BVV präsentieren.“



Freibad

Standort

SPD vor Ort

Standort

Aktuelles

Für mehr Sicherheit im...

In der Anhörung zum Thema „Schulschwimmen“ in der Sitzung des Ausschusses für S...

Die sozialdemokratische...

Am Donnerstag tagte die letzte reguläre BVV vor der parlamentarischen Sommerpause. A...

Ein Mobilitätskonzept ...

Ein wachsender Bezirk, die Gestaltung der Mobilitätswende und neue Formen der Fortbe...

Gebärdensprachkurse an...

Mehr als 83.000 Menschen sind in Deutschland gehörlos. Die Gebärdensprache ist für...

Links